Marcia Bittencourt & Vando Oliveira Tickets

Marcia Bittencourt
Homepage
Facebook
Loadingram

Vando Oliveira
Homepage
Facebook
Instagram
Eventalarm

Eventalarm for Marcia Bittencourt & Vando Oliveira

Subscribe to our event alert and get new tour dates via E-Mail.
I want to subscribe to the event alert of the listed artist. For this my e-mail address may be used. You can unsubscribe from the event alert at any time.
Eventalarm

Thank you!

Thank you for registering to the eventalarm. We sent you a confiramtion email. Please click the contained link and you will not miss now any events, dates and news.

Artist rating

[[ ratingSummary.avg ]]/5 from [[ ratingSummary.count ]] Reviews
Show reviews | Create reviews
Be the first to add a review

Biography

Marcia Bittencourt
Marcia ist in Rio de Janeiro geboren und in Brasilia, Brasiliens moderner and futuristischer Hauptstadt, aufgewachsen. Ihr Programm „Anjo fugaz“ (Vollgas-Engel) ist Musica Brasileira im besten Sinne. Jazzig arrangierte Hinhörer, die rhythmisch, harmonisch und authentisch an die großen musikalischen Traditionen Brasiliens anknüpfen. Ihre live Auftritte sind ein ganz besonderer Zauber, der den Zuhörer mitnimmt auf eine ganz besondere Reise.

Früh hat sie an Brasilias legendärer Theaterfakultät Dulcina de Moraes studiert. Anfang der 90er, gleich nach ihrem Abschluss in Darstellender Kunst, begann sie ein klassiches Gesangsstudium an der Musikschule Brasilias, aber ihr Wunsch, die Bühnen anderer Länder kennenzulernen, führte sie 1994 nach Deutschland.

Von 1995 bis 2000 stand sie im Ensemble der “Comedia Futura” in Hannover, aber auch während dieser fünf Jahre als Schauspielerin hat sie ständig weiter an ihrer Stimme gearbeitet.

Anfang 2000 traf sie dann die große Entscheidung, sich ganz aufs Singen zu konzentrieren. Seit dieser Zeit war Marcia die Frontfrau zweier Bands: “Jamborio”, einer Formation, die sich brasilianischem Pop verschrieben hatte und “Misturas”, die sich ganz brasilianischem Jazz widmete.
Beide Gruppen hatten sowohl original brasilianische als auch eigene Kompositionen im Programm, wobei Marcia die Texte schrieb.

Ende 2009 entschied sie sich zur Solokarriere: "Ich wollte zurück zu meinen Wurzeln, der "Bossa Nova", die meine Kindheit mit Farbe und wunderbaren Melodien geprägt hat. Rios Musik ist meine Wiege. Es war die Musik, die wir zuhause hörten und die ich liebe, seit ich denken kann", sagt Marcia.


Vando Oliveira
Geboren in Rio de Janeiro, direkt in der Wiege von Samba und in einer Samba-Familie, stammt sein Kontakt zur Musik aus seiner frühen Kindheit. Vando Oliveira ist der Sohn der Geschäftsfrau Tina-Flôr (Schwester von Neguinho da Beija-Flôr und Nego “Zwei große Interpreten des Karnevals von Rio de Janeiro”), die die Onkel als musikalische Referenz und die Tatsache, dass sie in der Im Herzen der Samba-Schule Beija-Flôr aus Nilópolis war der Weg zum Samba-Spieler fast richtig.

Im Alter von 15 Jahren lernte er jedoch andere Musikstile kennen und beschloss, neue Partnerschaften mit etablierten Künstlern einzugehen, wie zum Beispiel: Banda Conexão Japeri von Ed Motta, an der Vando erstmals an einer Professional-CD teilnahm. Und seitdem hat er dort nicht aufgehört.

Er wurde Mc of Furacão 2000 und machte mehrere Präsentationen in Fernsehsendungen, unterzeichnete einen Vertrag mit RGE und wurde einer der großen Mc’s der 1990er Jahre.
Aber es war immer noch nicht sein Weg, und dann kehrte er erwachsener zur Samba zurück. Er gründete seine erste Samba-Gruppe und begann in Rio de Janeiro in Bars und Konzertsälen zu spielen. Daraufhin erhielt er die Einladung seines Onkels Neguinho da Beija-Flôr, mit ihm in seinen Shows als Background-Gesang und Percussionist zu spielen (Vando Oliveira ist nicht nur ein Sänger, er ist ein Multi-Instrumentalist), die Einladung wurde angenommen. Und so entstand die Möglichkeit, die Bühne mit großen Namen in Brasilien und in der Welt zu teilen.

EUROPA: Eine Karriere in Europa war eine Überraschung, “es war eine großartige Kombination von Fehlern, die mich heute hierher gebracht haben” (Vando Oliveira).
Er kam 2006 nach Deutschland, um seinen Onkel Neguinho auf Shows zu begleiten, die während der FIFA-Weltmeisterschaft 2006 für die brasilianische Fußballmannschaft gemacht wurden. Leider lief es nicht so gut und sein Onkel kehrte nach Brasilien zurück. Und dann beschloss Vando Oliveira, in Bars und Restaurants im ganzen Land zu spielen und zu singen, um Geld zu verdienen, bevor er am Ende der Fußballweltmeisterschaft nach Brasilien zurückkehrte. Was er nicht erwartet hatte, war, dass seine Rückreise nach Brasilien nicht mehr stattfinden würde.

Share with your friends


More artist infos



Reviews


Marcia Bittencourt & Vando Oliveira

[[ ratingSummary.avg ]]/5 from [[ ratingSummary.count ]] Reviews
Thank you. We are checking every review manually, so it may take a while until you can see it online.
An error has occured. Your review could not be processed. Please reload the page and try again

Review for

Review
* Mandatory
Preview:
Headline
What is your opinion?